confusio supraclavicularis

Will man zum Zwecke der Analgesie mittels Nadel, Katheter und Ultraschall die Schulter mit Lokalanästhetika bedenken, dann scheint es mitunter eine kleine Konfusion über den Begriff ’supraclaviculär‘ zu geben. Die Schulter, speziell der Hautanteil über dem Deltoideus wird nämlich zum Teil vom Nervus supraclavicularis sensibel innerviert. Wollte man nun also effektiv antinozizeptiv regional analgesieren, so müsste man diesen Nerv zusätzlich zur Interskalenärblockade bedenken, die ihn nicht beinhaltet! Nun gehört unser Nerv (eigentlich hat es drei davon… ant./intermed./post) aber zum Plexus cervicalis und speist sich aus C3 und C4. Er verläuft auch nicht interskalenär, sondern differenziert sich eben aus den Wurzeln des cervikalen Plexus und tritt am Hinterrand des Sternocleidomastoideus zusammen mit Auricularis magnus, Occipitalis minor und Transversus colli durch ein sogenanntes Punctum nervosum durch die Faszie in die Subcutis ein. Diese Schlupfstelle an welcher der gut sichtbare Auricularis magnus als hypoechogenes Oval um die Hinterkante des Sternocleidomastoideus in die Tiefe schlüpft, lässt sich im Schall gut auffinden und mit 2-3 ml LA bedenken, eben zusätzlich zum ISK. Dabei werden Ohr und Hinterhaupt ebenfalls taub, das sollte man im Rahmen der Aufklärung erwähnt haben.

https://commons.m.wikimedia.org/wiki/File:Punctum_nervosum_(Tandler).jpg#mw-jump-to-license

Der Plexus supraclavicularis wiederum ist oft eine sprachliche Ungenauigkeit und meint eine supraclaviculäre Blockade des Plexus brachialis. Entsprechend ist der Nervus supraclavicularis NICHT enthalten. Eine Kombi von ISK und supraclaviculärer Blockade ist für eine SchulterOP nicht sinnvoll, denn im Grunde sind es Blockaden identischer Nerven auf unterschiedlichen Höhen (mit ca. 2-3 cm Abstand)!

Also, merken: Nervus supraclavicularis = C3/C4, Plexus cervicalis für’s Schulterdach, supraclaviculäre Blockade = Plexus brachialis für alles etwa distal des Deltoideus.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.