Lass zucken… TOF-Messorte… [inkl. pdf]

BoA ist Edutainment, kein Lehrbuch! BoA dient der Unterhaltung und Information und keinesfall als Anleitung für medizinisches Handeln, weder von Laien noch von medizinischem Fachpersonal. Die Grundlage medizinischen Handelns muss immer die Expertise entsprechend zugelassener Behandler auf der Basis profunder durch ein Studium und adäquate Praxis erworbener Kenntnisse in Union mit der Anleitung durch entsprechend geschulte Fachkräfte im sicheren Rahmen einer medizinischen Einrichtung sein. BoA kann und will das nicht leisten.

Michel

TOF heisst Relaxometrie – also die semiquantitative Erfassung des Relaxierungsgrades mit NDMR. also nicht depolarisierenden Muskelrelaxantien in Abhängigkeit von der Rezeptorbesetzung an nikotinischen Azetylcholinrezeptoren.

Wir setzen einen elektrischen Reiz über die transkutane Erregung eines zumindest anteilig motorischen Nerven in eine motorische Antwort um – wir messen also die elektromechanische Kopplung, bzw. die synaptische Übertragung. Warum ist dieser Einschub wichtig? Sitzen unsere Elektroden zu nah an der Effektormuskulatur, kann es eine direkte Erregung derselben geben, ohne dass die eigentliche Zielstruktur der NDMR- die motorische Endplatte – im Sinne synaptischer Überleitung beteiligt wäre! Deshalb den Nerv in einiger Entfernung stimulieren und die motorische Antwort monitoren!

TOF Ausschläge/ fading vs. NDMR-Rezeptorbesetzung – Ab einer Rezeptorbesetzung von 70% bemerken wir ein fading, die T1/T4-ratio sinkt), ab 90-95% ist der TOF-Verlust vollständig („0/4“), chirurgisch ausreichend sind meist 1/4-2/4

Standardmessort für die Relaxometrie dürfte der Unterarm, resp. der N. ulnaris via M. adductor pollucis sein… was tun wir aber, wenn dank diabetischer Polyneuropathie der Ulnaris nicht mehr leitet, beide Arme intraOP angelagert werden müssen, posttraumatisch fehlen oder gar zum OP-Feld gehören?

Was brauchen wir für die TOF-Messung? Motorische Nerven und dazu passende Muskulatur hatten wir schon gesagt. Der Nerv muss irgendwo in seinem Verlauf relativ oberflächlich liegen, damit wir ihn elektrisch mit Klebeelektroden erreichen. Praktisch wäre es auch, wenn die Klebestelle gut erreichbar und frei gelagert ist. Der dazugehörige Muskel sollte eine merkliche und idealerweise akzelerometrisch messbare Zuckung bedingen. Zu nah sollten Elektroden und Muskel auch nicht liegen, damit es nicht zu direkter Erregung kommt, die eine Beurteilung zumindest erschwert.

An oberflächlichen, gut zugänglichen und motorischen Nerv/ Muskelkombinationen bieten sich an:

N. ulnarisM. adductor pollicis: distale Elektrode im Bereich der Handgelenksbeugefalte  ulnarseits über dem Ulnarisverlauf, proximale kurz dahinter, Antwort ist die Adduktion des Daumens.]

Ulnaris ad Adductor pollicis

N. facialisM. orbicularis oculi : die Elektoden kleben übereinander leicht vor und unter dem Ohr oder vor dem Tragus im proximalen Facialisverlauf, die Antwort erfolgt über ein Augenkneifen.

Achtung: direkte Muskelstimulation ist sehr häufig wenn man die Elektroden zu nah am Orbicularis oculi platziert! Bitte auf geringe Stromstärke (20-30 mA) achten.

Fazialis ad Orbicularis oculi

N. peronaeusUnterschenkelextensoren/ Pronatoren [Die Elektroden kleben leicht hinter dem Fibulaköpfchen (oberhalb/ unterhalb), Antwort ist die Dorsalflexion des Fußes].

lateraler Unterschenkel mit Fibularis/ Peronaeus communis ad Extensor digitorum brevis

N.tibialis posteriorM. flexor hallucis brevis [Die Elektroden kleben hinter dem Malleolus medialis leicht ober- und unterhalb, Antwort ist ein Wippen der Großzehe.]

medialer Unterschenkel mit Tibialis posterior ad Extensor hallucis brevis

Unser Pulsgenerator, das sog. „Relaxometer“, liefert im TOF-Modus: 4 Rechteckpulse mit 0,2 s Dauer und 0,3 s Pause (200 ms & 300 ms, gabe also 500 ms pro Reiz oder 2 Hz) und je nach Messort üblicherweise 20-60 mA (die die Eichfunktion unseres Gerätes idealerweise ermittelt). Diabetiker und Adipöse brauchen ggf. mehr Stromstärke wegen polyneuropathisch bedingten Leitungsstörungen, bzw. „Isolation“.




Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.